ZWISCHEN HAMBURG,
HAITI & KORONI

Der Sitz von mmono liegt in der pulsierenden Hansestadt Hamburg. Aufgrund der geografischen Lage und der Anbindung an die Nordsee konnte sich hier einer der wichtigsten Umschlagplätze Europas entwickeln. Bereits seit dem Mittelalter stellt Hamburg dadurch eine bedeutende “globale Brücke” für den Austausch von Waren und Kulturen dar. Wer hätte gedacht, dass diese Stadt mit rund 2500 Brücken mehr als Venedig und Amsterdam zusammen besitzt? Der ideale Ort also für die Zentrale von mmono. Unsere Partner schicken unsere erlesenen Produkte nach Hamburg, wo sie für den Versand vorbereitet und an unsere Kunden verschickt werden. Bei der Abfüllung unseres hochwertigen Olivenöls kooperieren wir beispielsweise mit der “Eiskalten Schnauze”, deren großartige Eiskreationen und Geschichte unbedingt einen Besuch wert ist.

HAITI & DIE DOMINIKANISCHE REPUBLIK

Unsere köstlichen tropischen Trockenfrüchte produzieren wir in der Grenzregion der Dominikanischen Republik und Haiti. Durch landschaftliche, kulturelle und kulinarische Einflüsse aus beiden Ländern trifft hier eine beeindruckende Vielfalt aufeinander. Durch unsere Produkte und Geschichten möchten wir Sie an der Vielfalt und den Köstlichkeiten teilhaben lassen. Zudem können Sie durch unsere Produkte die Entwicklung in der Region unterstützen.

Das Projekt wurde in dem Städtchen Restauración geboren, was soviel wie „Wiederherstellung“ bedeutet und genau unsere Ziele vor Ort beschreibt. Mit Hilfe von mmono wollen wir vor Ort zu einer Verbesserung der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Bedingungen beitragen.

KORONI

Unser hochwertiges Olivenöl stammt von der griechischen Halbinsel Peloponnes. Im Südwesten schlummert das kleine Hafenstädtchen Koroni mit einer Historie, die bis in die Antike zurückreicht. Unterhalb der Ruinen einer alten Festung erstrecken sich die sanften und fruchtbaren Hügellandschaften des mythischen Messeniens. Seit jeher wurden hier Olivenbäume kultiviert, die aufgrund ihrer wertvollen Früchte sogar als heilig galten.

Und hier befinden sich auch die Olivenhaine von Fotini und Giorgos Koutsoukos. Sie setzen die Geschichte mit ihren teils 700 Jahre alten Koroneiki Olivenbäumen fort. Die Früchte werden von Hand geerntet und in der nahegelegenen Ölmühle schonend kaltgepresst, wobei das hochwertige extra native mmono Olivenöl gewonnen wird. Durch unser Produkt können Sie diese Tradition und Qualität wertschätzen und unterstützen. Zusätzlich unterstützen Sie mit einem Prozentsatz des Umsatzes unsere Umweltprojekte in der Dominikanischen Republik und Haiti.